Neue Aufmerksamkeit für Religion und Spiritualität in der PsychotherapieDie Einladung nicht ausschlagen

In vielen psychologischen Fachbereichen ist derzeit ein Interesse an Religiosität und Spiritualität zu verzeichnen. Diese neue Offenheit bietet Gesprächsmöglichkeiten, weil Psychologen sich den psychologischen Auswirkungen christlicher Alltagsbewältigung viel unvoreingenommener und neugieriger als früher nähern.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden