Peru vor einem ungewissen NeuanfangVom Chino zum Cholo

Mit dem Amtsantritt Alejandro Toledos als Präsident Perus ist das Ende der über zehn Jahre dauernden de-facto-Diktatur Fujimoris endgültig besiegelt und der Weg in einen demokratischen Rechtsstaat geebnet. Aber nicht allein die Wirtschaftsdaten zeigen, dass die Zukunft Perus weiter ungewiss bleibt. Unser Autor Franz Marcus, designierter Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Nord-Süd-Dialogs, arbeitete sechs Jahre in Lima in der Sozialpastoral.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden