Die strafrechtliche Aufarbeitung von Regierungskriminalität in der ehemaligen DDRBewährungsprobe für die Rechtsordnung

Zehn Jahre nach der Wiederherstellung der deutschen Einheit ist die Strafverfolgung von in der DDR begangenem, staatlich gelenktem und begünstigtem Unrecht weitgehend abgeschlossen. Christoph Schaefgen, Generalstaatsanwalt a. D. am Berliner Landgericht, zieht Bilanz: Was konnte die Justiz bewirken und welche Konsequenzen lassen sich aus dem Ergebnis ziehen?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden