SchwangerenberatungDer Konflikt spitzt sich zu

Der Druck auf die Laieninitiative Donum Vitae nimmt weiter zu und kulminiert im Vorwurf der versuchten Kirchenspaltung. Auch die Bischofskonferenz zieht gegenüber Donum Vitae deutliche Grenzen in ihren bei der Herbstvollversammlung beschlossenen Richtlinien für die Neuordnung der katholischen Schwangerenberatung.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden