PasskontrolleAusweise für Pferde gestalten

Was macht ein Pferd unverwechselbar? Entwickeln Sie mit den Kindern Pferdepersönlichkeiten und halten Sie diese in einem selbst gestalteten Ausweis fest.

Passkontrolle
© Heike Pfister

Materialien

  • 1 Computer mit Internetanschluss
  • Sachbücher über Pferde(namen)
  • 1 Digitalkamera
  • 1 Drucker
  • ggf. Fotopapier
  • Schere und Stifte

In der Kita kann ein Pferd vieles sein: Ein Tier aus Fleisch und Blut, ein Steckenpferd (s. S. 32), ein Spielzeugpferd, ein gefaltetes Papierpferd (s. S. 30) oder einfach von den Kindern gemalt. Sie alle haben gemeinsam, dass die Kinder ihnen Leben einhauchen, indem sie einen Charakter für das Pferd entwickeln. Im Spiel handeln die Figuren nach diesem Charakter und treten in Beziehung zu den Kindern. Greifen Sie dieses Vorgehen auf und schlagen Sie vor, Ausweise für die verschiedenen Pferde herzustellen.

Los geht‘s:

Versammeln Sie die Kinder – jedes Kind hat sein Pferd mit dabei. Reihum stellen die Kinder ihre Pferde vor und nennen besondere Merkmale, Verhaltensweisen und Charakterzüge. Stellen Sie dazu passende Fragen, um die Fantasie der Kinder weiter anzuregen, z. B.: Woran erkennst du, dass dein Pferd sich freut? Ist dein Pferd eher ruhig oder stürmisch? Wie verträgt es sich mit anderen Pferden? Notieren Sie die Antworten der Kinder, um diese später in die Ausweise eintragen zu können.  

Pferdenamen finden

Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Namen der verschiedenen Pferde. Sind sich die Kinder über Aussehen und Charakterzüge im Klaren, fällt es leichter, einen passenden Namen zu wählen. Dazu können die Kinder im Internet recherchieren oder Sachbücher über Pferde anschauen. Vielleicht macht es den Kindern mehr Freude, sich reine Fantasienamen auszudenken und diesen eigene Bedeutungen zuzuschreiben. Möglicherweise stammt das Pferd aus einer edlen Pferdefamilie, bei der Namensbestandteile immer weitergegeben werden. Die Kinder könnten dazu passende Stammbäume entwickeln.

Den Ausweis gestalten

Haben die Kinder einen Namen gefunden, halten sie ihn in einem selbst gestalteten Ausweis fest. Dazu betrachten sie einen Ausweis für Menschen. Was beinhaltet dieser, was können die Kinder daraus übernehmen, z. B. Name, Alter, Foto? Vielleicht weiß auch ein Kind, wie ein echter Pferdeausweis aussieht und welche Informationen darin enthalten sind. Die Kinder legen fest, was sie auf dem Ausweis festhalten möchten. Dann fotografieren sie ihre Pferde. Zunächst im Ganzen, dann auch Detailaufnahmen, wie bspw. den Kopf oder eine besondere Zeichnung des Fells. Drucken Sie die Ganzköperfotos im Anschluss auf festem Fotopapier aus oder lassen Sie die Fotos im Format 13 x 18 cm entwickeln. Auf der Rückseite dieser Fotos gestalten die Kinder dann den Ausweis. Diesen können sie komplett selbst gestalten oder sie kleben eine fertige Vorlage auf (s. Download). Die Fotos mit den besonderen Merkmalen schneiden die Kinder aus und kleben sie auf. Alle anderen Informationen schreiben oder malen sie. Am Ende stellen sich die Kinder ihre Pferde anhand der neuen Ausweise gegenseitig vor.

Anzeige
Anzeige: Adventskalender von Bergmoser & Höller

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.