​Ulrich Lüke Tausendmal berührt

Ich glaube, Gott hat einen jeden von uns tausendmal berührt, manchmal in den intimsten Momenten unseres Lebens, manchmal in den niederschmetternden Erfahrungen, manchmal auf dem Gipfel unseres Hochgefühls, manchmal in der Stille und immer wieder durch andere Menschen. Und vielleicht ist tausendmal „nichts passiert“, weil wir nichts gemerkt haben, andere nichts merken lassen und uns selbst nichts anmerken lassen wollten, weil es uns an existenzieller Aufmerksamkeit, weil es uns an liebender Sensibilität, weil es uns an intellektueller Redlichkeit oder am Eingeständnis unserer Bedürftigkeit gemangelt hat...

Lassen wir uns in dieser Fastenzeit innerlich berühren, intellektuell berühren, emotional berühren, existenziell berühren von Gott, damit es „Zoom macht“ in unserem Leben, damit er uns mit seiner Lebens- und Liebesqualität heilsam nahekommt.

Ulrich Lüke in: „Vorsicht Hoffnung. Anstößige Gedanken im Kirchenjahr“ (Verlag Herder, Freiburg 2022)

Anzeige
Anzeige: Meine Bibelgeschichten

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.