BilderverbotIn Wort und Bild

Wie stellt man das Heilige dar? Vor dieser Frage steht jede Religion. In Christentum und Islam wurden sehr unterschiedliche Antworten gefunden. Die Ausstellung „Im Namen des Bildes“ in Zürich zeigt sie.

„Hoher Körperbau, voller Bart“ – gläubigen Muslimen reichen schriftliche Beschreibungen ihres Propheten; im Christentum ist Jesu Antlitz allgegenwärtig.
„Hoher Körperbau, voller Bart“ – gläubigen Muslimen reichen schriftliche Beschreibungen ihres Propheten; im Christentum ist Jesu Antlitz allgegenwärtig.© Fotos: Museum Rietberg

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden