BerlinZeichen gegen Antisemitismus

Rund dreihundert Menschen haben vor der Neuen Synagoge in Berlin während des Abschlussgottesdienstes des Laubhüttenfestes eine Menschenkette gebildet. Aufgerufen hat dazu das „Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin“, um Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft zu bekunden und Anteil am Leid der Opfer und Betroffenen des antisemitischen Anschlags in Halle zu nehmen. Teilgenommen haben auch Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg, und der Diözesanrats-Vorsitzende des Erzbistums Berlin, Bernd Streich.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.