Besseres Image für soziale Berufe

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine Aufwertung von sozialen Berufen gefordert. Deutschland steuere im Bereich der sozialen Berufe auf einen riesigen Mangel zu. Deshalb sei es umso wichtiger, das schlechte Image dieser Berufszweige zu verbessern. Junge Leute hätten oft die Befürchtung, nicht die gleiche Anerkennung wie in technischen Berufen zu bekommen und keine Aufstiegschancen zu haben. „Wir müssen junge Menschen in der Berufsfindungsphase dazu bewegen, diese Bereiche nicht von vorneherein auszuschließen“, appellierte Steinmeier anlässlich eines Besuchs in der diakonischen Stiftung Eben-Ezer in Lemgo.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.