Qatar und BahrainNeue Kathedralen am Golf

In zwei muslimisch geprägten Staaten am Golf, in Qatar und in Bahrain, entstehen große christliche Sakralbauten. Hintergrund ist die wachsende Zahl christlicher Arbeitsmigranten in dieser Region, teilte die ökumenische Stiftung „Pro Oriente“ in Wien mit. So entsteht in Qatars Hauptstadt Doha die orthodoxe Kathedrale Sankt Isaak und Georg. Viele Christen dort gehören orthodoxen Landestraditionen an oder stammen aus Israel und Palästina. In Awali, einem Vorort von Manama, der Hauptstadt des Königreichs Bahrain, wiederum wird für die Katholiken, die aus Osteuropa, Südindien und von den Philippinen eingewandert sind, eine Kathedrale gebaut. Den Baugrund hatte König Hamad bin Isa al-Khalifa der Kirche vor fünf Jahren geschenkt.

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.