Autorinnen und Autoren

Rutishauser, Christian M.

Christian M. Rutishauser

Jesuit

Foto: © privat

Christian M. Rutishauser

Christian Rutishauser, geb. 1965, studierte Theologie in Fribourg und Lyon und trat 1992 in den Jesuitenorden ein. Nach einer Zeit als Studentenseelsorger und der Priesterweihe 1998 folgten Studien in Jerusalem und New York mit einer Promotion in Judaistik an der Universität Luzern. Ab 2001 war er Bildungsleiter des Lassalle-Haus Bad Schönbrunn, Zentrum für Spiritualität und interreligiösen Dialog. 2012 bis 2021 war er Provinzial der Schweizer Jesuitenprovinz; seither Delegat für Hochschulen der Zentraleuropäischen Provinz der Jesuiten.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Fromm und frei? Spiritualität heute
Spiritualität heute
Dana Kim Hansen-Strosche, Sophia Kuby, Mirja Kutzer, Andreas Bell, Fabian Hemmert, Katrin Brockmöller, Stephanie Butenkemper, Jean Ehret, Frère Timothée, Gotthard Fuchs, Margareta Gruber, Felix Körner, Alexander Löffler, Sophie von Maltzahn, Stefan Oster, Detlef Pollack, Christian M. Rutishauser, Maura Zátonyi, Peter Zimmerling, Klaus von Stosch, Heiner Wilmer, Melanie Wolfers, Matthias Sellmann, Michael Utsch, Georgios Vlantis, Daniel Wirsching
Broschur
14,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Freiheit kommt von innen. In der Lebensschule der Jesuiten
In der Lebensschule der Jesuiten
Christian M. Rutishauser
Gebundene Ausgabe
22,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (EPUB)
Spirituelle Sehnsuchtsorte. einfach leben thema
einfach leben thema
Susanne Niemeyer, Michael Kaminski, Nina Ruge, Doris Bewernitz, Michael Albus, Martin Maier, Matthias Gülzow, Christian M. Rutishauser, Ahmad Milad Karimi, Evamaria Bohle, Anselm Grün, Rudolf Walter
Broschur
9,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen

Beiträge als PDF

Der Weg in die innere Freiheit. Glaube und Leben

Ignatius von Loyola hat sich vor 500 Jahren auf einen radikalen christlichen Lebensstil eingelassen. Seine Spiritualität der Unterscheidung der Geister kann in Zeiten kirchlicher Kontroversen helfen.

CHRIST IN DER GEGENWART, 20/2021, 6

Lieben und Dienen. Leben im Geist der ignatianischen Spiritualität

Die Welt wird beherrscht von unzähligen Geistern, nicht nur vom Heiligen Geist. Auf die Unterscheidung der Geister, der konstruktiven von den destruktiven, fokussiert sich die ignatianische Spiritualität.

Herder Korrespondenz, Fromm und frei?, 31

Jerusalem liegt in der Ferne. Magisch angezogen von einem Ort der Hoffnung

Die heilige Stadt: Einst Lebensraum Jesu, heute Lebensraum verschiedener Völker. Auf der Suche nach der Utopie einer gerechten Gesellschaft.

einfach leben, Nr. 9 – 2019, 32-35

Der nie gekündigte Bund. Benedikt XVI./Joseph Ratzinger irritiert den jüdisch-katholischen Dialog

„Viele problematische Denkfiguren unterlaufen Benedikt XVI., die leicht anti-jüdisch gelesen werden können“, schreibt Christian Rutishauser SJ, Provin-zial der Schweizer Jesuitenprovinz und ständiger Berater des Papstes für die religiösen Beziehungen mit dem Judentum. In Bezug auf einen Aufsatz des Altpapstes analysiert er die aktuelle Debatte um das christlich-jüdische Verhältnis. Antisemitismus sei Benedikt XVI. allerdings nicht vorzuwerfen.

Stimmen der Zeit, Heft 10/2018, 673-682

500 Jahre Reformation, 50 Jahre Reformkonzil – und das Judentum

Das Reformationsjubiläum bringt erneut die Frage nach dem christlichen Verhältnis zum Judentum auf. Der Theologe und Judaist Christian M. Rutishauser SJ, zurzeit Provinzial der Schweizer Jesuiten in Zürich, gibt Einblicke in die evangelischen und katholischen Auseinandersetzungen mit der Frage und berichtet, dass die christlichen Bemühungen inzwischen auf großes Wohlwollen in neueren jüdischen Dokumenten treffen.

Stimmen der Zeit, Heft 1/2017, 3-16

Religion und Aufklärung

Die Rolle der Religionen in der Moderne ist seit dem 11. September 2001 verstärkt Gegenstand des öffentlichen Interesses geworden. Christian M. Rutishauser, Judaist und Provinzial der Schweizer Jesuitenprovinz, untersucht die Bedeutung von Glaube und Religion in der gegenwärtigen Gesellschaft.

Stimmen der Zeit, Heft 5/2014, 303-312

Dialogoffenheit und Verwurzelung. Christliche Spiritualität zwischen Wissen und Erfahrung

Christliche Spiritualität lässt sich nur neu begründen, wenn sie solides Wissen um die eigene Tradition mit der gelebten Offenheit für andere Quellen verbindet. Es braucht das Miteinander von Mystik und Reflexion, von Verwurzelung im eigenen Glauben und interreligiösem Dialog.

Herder Korrespondenz, Heft 10/2008, 535-538

Im Schatten des Gazakrieges. Der "Tag des Judentums" in Österreich

Am 17. Januar begeht man in Österreich und anderen Ländern den "Tag des Judentums" – der Beitrag der Christen zum "Nie wieder" nach der Schoah. In diesem Jahr steht er im Schatten des Pogroms der Hamas und des Gazakrieges. Der christlich-jüdische Dialog sollte das zum Anlass nehmen, die Bedeutung des Staates Israel in den Blick zu nehmen.

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild