Offenes Ohr Mein Sohn wird in der Kita immer wieder von anderen Jungen geärgert. Was kann ich tun?

Offenes Ohr
© Eileen Becker

Mein Sohn wird in der Kita immer wieder von anderen Jungen geärgert. Was kann ich tun?

Das sagt die Expertin  

Zunächst würde ich Ihnen empfehlen, das Gespräch mit den Fachkräften zu suchen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es mir ging, als ich eine junge Mutter war: Dieses Thema war sehr emotional besetzt. Das soll heißen, wenn mein Sohn sich bei mir beklagt hat, dass er geärgert wird, ist die Löwin in mir erwacht. Ich hätte alles getan, um mein Kind zu beschützen. Ich war viel mehr involviert, als wenn mein Sohn mir erzählt hätte, dass er sich in der Kita gelangweilt oder irgendwas doof gefunden hat. Das hat mein Sohn natürlich bemerkt und – unbewusst – genau dieses Thema benutzt, wenn er meine volle Aufmerksamkeit haben wollte. Aus diesem Grund ist es hilfreich, erst mal nachzufragen, wie Außenstehende den Sachverhalt wahrnehmen.

Sollte es sich bestätigen, dass Ihr Sohn immer wieder geärgert wird, würde ich nachfragen, wie die Fachkräfte dem entgegenwirken können. Gleichzeitig können Sie Ihren Sohn darin bestärken, in für ihn unangenehmen Situationen laut und deutlich „Nein“ zu sagen.

Ermutigen Sie ihn, seine Grenzen zu wahren und diese frühzeitig aufzuzeigen. Denn meistens entstehen solche Situationen nicht aus Absicht, sondern weil ein Spaß in Ernst umschlägt.

Sie selbst können einmal hinterfragen, wie oft Sie in Ihrem Alltag „Ja“ sagen, obwohl Sie „Nein“ meinen. Das leben Sie natürlich Ihrem Kind vor, und zwar unabhängig davon, ob Ihr Sohn das bewusst mitbekommt oder nicht. Sehen Sie es als eine Einladung, sich und Ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen und für sich selbst einzustehen. Das müssen Kinder üben – und viele von uns Erwachsenen auch immer wieder.

Uli Bott, Diplom-Pädagogin, Autorin, Coachin, Unternehmerin, mit langjähriger Erfahrung in der Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte und im Coaching von Eltern; www.gemeckerfrei.de, facebook.com/groups/familyinlovecommunity

Anzeige
Anzeige: Zwei Freunde im Fußballfieber

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.