Sommerliches RezeptGrillblumen

Sommerzeit ist Grillzeit. Aber es muss nicht immer Wurst sein. Auch Halloumi ist sehr beliebt und mit Gemüse am Spieß der Hit

Grillblumen
Das sieht viel zu lecker aus, um verschmäht zu werden! © Kati Voss

Zutaten

für 12 Spieße:
600 g Halloumi
1 große Bio-Paprika
1 mittelgroße Zucchini
Salz oder Kräutersalz
Öl zum Braten
12 Holzspieße

Dip:
150 g Salatgurke
150 g Sour Cream
3 EL Rote-Bete-Saft
1 Prise Knoblauchpulver Salz Halloumireste vom Verschnitt

Zubereitung

Für die Spieße den Halloumi in dicke Vierecke schneiden. Daraus nach Belieben Blumen ausstechen. Die Reste in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne knusprig anbraten. Paprika waschen, entkernen und in kleine Vierecke schneiden. Die Zucchini waschen und der Länge nach in 12 sehr dünne Scheiben schneiden (je dicker sie sind, desto leichter brechen sie später beim Biegen). Diese Scheiben nochmals der Länge nach in jeweils 3 Streifen schneiden. Nach Belieben Paprikastücke, aufgerollte Zucchinistreifen, zu Blättern zusammengelegte Zucchinistreifen und Halloumiwürfel auf die Spieße stecken. Mit den Halloumiblumen am oberen Ende abschließen. Eine Prise Salz oder Kräutersalz auf das Gemüse streuen. Nun die Spieße unter Wenden etwa 5–8 Minuten grillen (alternativ kurz in der Pfanne braten).
Für den Dip die Salatgurke grob raspeln, das Gurkenwasser leicht ausdrücken. Nun die Sour Cream in einer Schale mit dem Rote-Bete- Saft und den Gewürzen verrühren, die Salatgurke sowie die restlichen Halloumiwürfel unterheben. Die Spieße mit dem Dip servieren.  

kizz Tipp

Zusammen mit kleinen Bratwurstschnecken und grünen Servietten lässt sich mit den Grillblumen eine zauberhafte Blumenwiese auf dem Buffet anrichten.

Anzeige
Anzeige: Zwei Freunde im Fußballfieber

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.