Krisenmanagement in der KitaFür Sie gelesen

Nicht nur in der Corona-Krise, auch angesichts fehlender Fachkräfte oder schlechter Rahmenbedingungen ist Improvisationsgeschick in Kitas ganz besonders gefragt. Genau genommen übt die Mehrzahl der Leitungskräfte eigentlich schon seit Jahren ihre Tätigkeit dauerhaft im Krisenmodus aus. Da kommt die jüngste Neuerscheinung der fleißigen Autorin nicht zu früh. Ihr Buch versteht sie als Angebot an die Leser*innen, reflektierte Erfahrungen anderer Personen mit der eigenen Situation abzugleichen und sich auf neue, u.U. ungewöhnliche Handlungsoptionen einzulassen. Die lösungsorientierten Impulse sollen letztlich dazu ermutigen, den ständig wiederkehrenden Krisen gelassener und selbstbewusster entgegenzutreten. Die sechs Hauptkapitel

  • 1.Krise und Intervention,
  • 2.Unproduktive Denkmuster überwinden,
  • 3.Fallbeispiele der Krisenintervention,
  • 4.Veränderungen aktiv gestalten,
  • 5.Bruchstellen in Stärke verwandeln und
  • 6. Sind Krisen wirklich unumgänglich?

zeichnen eine stringente Linie von der kenntnisreichen Analyse über die beispielhafte Veranschaulichung bis hin zur praxistauglichen Problembewältigung. Die zahlreichen Tipps und Übungen in jedem Kapitel sind optisch sofort erkennbar und verhindern jegliche Theorie-Lastigkeit. In der gegebenen Kürze ermöglicht das schmale Bändchen also einerseits einen raschen Überblick über die wichtigsten Aspekte von Krisenmanagement und stellt andererseits brauchbare Interventionsstrategien vor.

Die kindergarten heute-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.