DemokratieKinder können mitbestimmen

Wie Fachkräfte Demokratie erfahrbar machen und wie Kinder das erleben, darüber berichtet eine aktuelle Studie. Sicher ist: Kinder können Demokratie. Nur brauchen sie dafür bestimmte Voraussetzungen.

Der Beitrag in 150 Wörtern

Partizipation ist zu einem zentralen Aspekt guter Pädagogik in Kindertagesstätten geworden. Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten Kinder haben und wie sie mitgestalten können, hat ein Forscherteam aus Kiel und Eichstätt/Ingolstadt untersucht. Dazu hat das Team Kinder befragt und Gespräche unter ihnen dokumentiert. Zum Beispiel berichten alle Kinder, dass sie bei den Themen Spielen, Bauen, Malen und Basteln ein hohes Maß an Selbst- und Mitbestimmungsrechten besitzen. Was Angebote und Projekte, Regeln, Planungen, Routinen etc. betrifft, können sie hier nur mitentscheiden oder aber die Erwachsenen entscheiden darüber allein. Die Macht, Regeln festzulegen und auch durchzusetzen, liegt nach ihren Aussagen ausschließlich bei den Erwachsenen. Die Ergebnisse zeigen außerdem: Wenn es gelingt, den Alltag transparent und demokratisch zu gestalten, dann erleben sich Kinder als Demokraten und Demokratinnen und beschränken ihre Mitwirkung nicht mehr nur auf ihre eigenen Interessen, sondern übernehmen Mitverantwortung für gemeinsame Entscheidungen, die alle betreffen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

61,90 € für 10 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl.MwSt., zzgl. 11,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden