Ist Kitsch heute theologisch satisfaktionsfähig?Jeff Koons covert die Bibel

Eine Kunstaktion von Jeff Koons liest sich wie die Coverversion des Propheten Hosea. Koons will einen Prozess einleiten, der den religiösen Diskurs von Scham und Schuld umkodiert. Von hier aus stellen sich im Rückblick auch Fragen an den religiösen Kitsch der spätmodernen Frömmigkeit.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden