Die Entstehung der modernen GesellschaftDer Beitrag der Christen

Die Moderne hat die Staatsnähe der Kirchen verworfen. Dabei ist das Christentum ohne „Welthaftigkeit“ nicht zu haben. Die Geschichte zeigt, dass gerade die Religion für eine plurale Ordnung auch hilfreich war – und bis heute sein kann.

Kaiser Konstantin
© pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 97,30 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden