Zur Autobiografie von Hubertus Halbfas„Wo es nichts zu fragen gibt, gibt es auch nichts zu lernen!“

Hubertus Halbfas gehört zu den einflussreichsten und produktivsten Religionspädagogen der letzten fünfzig Jahre. Jetzt ist seine Autobiografie erschienen. Gerade, weil er auch in einem zehnbändigen Schulbuchwerk zeigte, was er theoretisch meinte, konnte er seine einzigartige Wirkung über den deutschsprachigen Raum hinaus entfalten. Das bewährt sich auch in der gegenwärtigen religionspädagogischen Diskussion um die Kompetenzdidaktik.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden