Prosa über den Völkermord an den Armeniern„Dem Totenreich entreißen“

Es sind die Nachkommen der Überlebenden, die oft Jahrzehnte später die literarische Stimme erheben und an das Unrecht der Vergangenheit erinnern, die Erfahrung ihrer Ahnen an ihre Nachkommen weitergeben, auf dass sie nie vergessen werden. Das gilt nicht zuletzt für den Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden