Gesellschaft und Kirche in Chile nach dem Tod PinochetsSteiniger Weg der Versöhnung

Die gespaltenen Reaktionen auf den Tod von Augusto Pinochet schienen zu zeigen, dass die „beiden Chiles“ immer noch unversöhnt sind. Umgekehrt besteht nun die Chance, die eigene Geschichte gewissenhaft aufzuarbeiten und so das Fundament für ein neues Chile zu legen. Mit ihrem nach wie vor großen Einfluss kann die Kirche in diesem Prozess eine wichtige Rolle übernehmen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden