Die katholische Kirche und Präsident Hugo ChávezQuo vadis Venezuela?

Venezuela wird seit 1999 vom früheren Militär Hugo Chávez regiert, der das Projekt einer „bolivarianischen Revolution“ verfolgt und derzeit von den hohen Preisen für das Hauptexportgut Erdöl profitiert. In der katholischen Kirche des Landes gab es in den letzten Monaten einige Personalentscheidungen, die eine Entkrampfung der teilweise gespannten Beziehungen zwischen den Bischöfen und dem so charismatischen wie autokratischen Präsidenten bewirken könnten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden