Benedikt XVI. und die Kirche in den Vereinigten StaatenAus dem US-Blickwinkel

Das erste Echo auf die Wahl Kardinal Ratzingers zum Papst war in den USA bei Katholiken und Nichtkatholiken geteilt: Während Kritiker an Ratzingers rigorose Lehrentscheidungen als Präfekt der Glaubenskongregation erinnern, erhoffen die amerikanischen Bischöfe von ihm klare Glaubensausrichtung und eine starke Führung, die ihnen aus der Krise heraushilft.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden