Frankreich erinnert sich an die Trennung von Staat und Kirche vor 100 JahrenDas Rühr-mich-nicht-an-Gesetz

Das politische, vor allem aber das kirchliche Frankreich gedenkt in diesem Jahr der Trennung von Staat und Kirche vor 100 Jahren. Das Thema ist, vor allem durch die Präsenz des Islams und ihre Folgen, inzwischen wieder einmal von erheblicher Aktualität. Die katholische Kirche gibt sich heute zufrieden mit dem entstandenen Gleichgewicht zwischen dem republikanischen Staat und den Religionsgemeinschaften.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden