Der Iran nach den Parlamentswahlen vom FrühjahrGängelung nicht mehr erwünscht

In der Islamischen Republik Iran haben die Befürworter einer umfassenden Kontrollfunktion des schiitischen Klerus die Parlamentswahlen in diesem Frühjahr gewonnen. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass vor allem die junge Generation der ständigen Überwachung durch islamische Sittenwächter überdrüssig ist. Das Land lässt sich gegenüber dem Westen längst nicht mehr abschotten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden