Die arabische Debatte über Islam und DemokratieZunehmende Verhärtung

Im Islam der nordafrikanischen und nahöstlichen Länder haben es Befürworter von Demokratie und religiöser Reform derzeit schwer. Es dominiert eine Abwehrhaltung, die die Werte des Islam als Gegensatz zum Westen definiert. Darin sind sich Konservative und Islamisten einig. Das zeigt eine Studie des Deutschen Orient-Instituts über gesellschaftliche Debatten in Nordafrika und Nahem Osten.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden