Die Christen in der Türkei merken bisher nur wenig von den ReformenUmsetzung folgt?

Mit dem Antritt der neuen türkischen Regierung vor einem Jahr hat sich das Tempo der für EU-Beitrittsverhandlungen notwendigen Reformen deutlich erhöht. Auch wenn die atmosphärischen Verbesserungen gelobt werden, ist die Lage aus Sicht der christlichen Minderheiten weiterhin nicht zufriedenstellend. Bisher mangelt es an der Umsetzung der neuen Gesetze.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden