Türkei

Seit der osmanischen Zeit leben in der Türkei mehrheitlich Muslime, mit wachsendem Anteil (heute ca. 99 Prozent), davon sind die Mehrheit Sunniten hanafitischer Rechtsschulen. Außerdem gibt es circa 15 Millionen Aleviten.

Es gibt eine strikte Trennung zwischen Staat und Religion, jedoch erfolgt eine staatliche Kontrolle der Religionsausübung durch das dem Staatspräsidenten unterstehende Präsidium für Religiöse Angelegenheiten DIYANET. Nach inoffiziellen Schätzungen gibt es circa 60.000 armenische Christen, circa 23.000 Juden, 15.000 Syrisch-Orthodoxe, 10.000 Baha’i, ca. 3.500-4.000 griechisch-orthodoxe Christen, 2.000 Jesiden, je ca. 2.500 Protestanten verschiedener Denominationen und Angehörige der Römisch-katholischen Kirche.

(Stand Januar 2019)