Ein Gespräch mit dem Politologen und Friedensforscher Ernst-Otto Czempiel„Ein sich globalisierender Bürgerkrieg“

In den Anschlägen vom 11. September manifestiert sich kein Kampf der Kulturen oder Religionen, sondern der aktuelle Konflikt zwischen den Herrschern dieser Welt und den Beherrschten, betont der Frankfurter Friedens- und Konfliktforscher Ernst-Otto Czempiel. Zugleich mahnt er, der Kampf gegen den internationalen Terrorismus müsse mit politischen, ökonomischen und militärischen Mitteln geführt werden. Das Gespräch führte Alexander Foitzik am 9. Oktober in Frankfurt.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden