Entführungen in PakistanDie zum Islam zwangsbekehrten Mädchen

Mit einer Petition will die katholische Kirche in Pakistan juristisch gegen die Zwangsbekehrung minderjähriger Mädchen zum Islam vorgehen. Die Gerichte sollten „diese Angelegenheit ein für alle Mal klären“, so Generalvikar Saleh Diego. Obwohl Minderjährige ihre Religion offiziell nicht ändern dürfen, werden in dem mehrheitlich muslimischen Land jedes Jahr mehr als tausend christliche oder hinduistische Mädchen verschleppt, gezwungen, zum Islam überzutreten, und mit einem oft sehr viel älteren Mann verheiratet. In einem aktuellen Fall wurde eine dreizehnjährige Katholikin von einem 44-jährigen Muslim entführt. Ende Oktober hatte ein Gericht noch befunden, das Kind habe aus freien Stücken die Religion gewechselt und geheiratet. Menschenrechtsaktivisten und internationale Hilfswerke hatten dagegen Protest eingelegt. Inzwischen konnte ein medizinisches Expertenteam eindeutig nachweisen, dass das Mädchen minderjährig und nicht – wie vom Entführer behauptet – 18 Jahre alt ist.

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.