Erzbistum FreiburgDer Hochzeitskonfigurator

Maßgeschneiderte Gottesdienste liegen im Trend, besonders wenn es um persönliche Anlässe wie eine kirchliche Trauung geht. Das Erzbistum Freiburg bietet jetzt im Internet einen „Hochzeitskonfigurator“ an, mit dem heiratswillige Paare ihre Trauung planen können. Dabei klickt man sich durch ein interaktives Formular und beantwortet Fragen zum gewünschten Fest: Wie feierlich soll es werden? Was ist einem besonders wichtig, etwa das Ehesakrament selbst, die Musik, die Gestaltung des Gottesdienstraums? Und natürlich: In welcher Kirche soll die Hochzeit stattfinden und welcher Geistliche soll der Feier vorstehen? Zuletzt nennt man drei Wunschtermine und schickt seinen „Auftrag“ ab – kirchliche Mitarbeiter melden sich anschließend zurück. Das Pilotprojekt findet sich unter „www.einfach-kirchlich-heiraten.de“ und gilt zunächst für vier Orte, darunter die Städte Freiburg und Mannheim.

„Dieser Grundgedanke der Kirche als einer Art ,Service-Agentur‘ ist neu und ungewohnt“, kommentiert die Redakteurin Gabriele Höfling dazu auf dem Internetportal „katholisch.de“. Höfling schreibt weiter: „Das finde ich ein starkes Signal, das Vertrauen und Sympathien schafft: Kirche bemüht sich um die Menschen, nicht andersherum.“ Der Dienstleistungsgedanke sei „die Zukunft der Kirche“.

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.