Anzeige
Anzeige: Gott? Die religiöse Frage heute

Über diese Ausgabe

Kommentar

  • Gratis S. 421

    Vorgeburtliche DiagnostikNicht nur ein Test

    Der Bluttest auf Trisomien wird eine Kassenleistung. Das ist eine schlechte Nachricht für Menschen mit Behinderung und die gesamte Gesellschaft.

Religiöser Leitartikel

  • Plus S. 421-422

    Intoleranzen

    Die einen picken aus einem riesigen Speiseangebot das Passende heraus, die anderen werden nicht satt. Das gilt heute noch genauso wie in biblischen Zeiten. Was hatte Jesus zu dieser Ungerechtigkeit zu sagen?

Bildnachricht der Woche

Nachrichten

Für Sie notiert

  • Plus S. 426

    Passwörter reichen nicht

    Medizinische Daten von Millionen Patienten sind offen im Internet aufgetaucht.

Zeitgänge

  • Gratis S. 423-424

    Der nächste Schritt zur Einheit der ChristenDie Mahlfrage

    Nur noch zwei Jahre sind es bis zum nächsten ökumenischen Kirchentag in Deutschland. Gerade im Ursprungsland der Reformation könnten und müssten die nächsten Schritte hin zu einer echten Einheit der Christen gewagt werden. Der bedeutende Ökumenische Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen macht aufgrund jahrzehntelanger genauester Forschung jetzt einen gewichtigen Vorschlag.

    Themenpaket: Glaubensreform - Kirchenreform 2020

Zitat der Woche

Wege und Welten

  • Plus S. 423

    Warum gerade Jesus?

    Christen wollen und können nicht "Gott" sagen ohne Jesus.

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Plus S. 425-426

    KirchengeschichteEs geschah in Würzburg

    Vom „synodalen Weg“ zur synodalen Verfassung der Kirche? In Deutschland gab es schon einmal eine große gemeinsame Synode von Bischöfen und Laien – in den siebziger Jahren in Würzburg. Was damals möglich war, ist kirchenrechtlich in Rom offenbar vergessen. Das zeigt der aktuelle Streit über den „synodalen Weg“. Unser Autor hatte seinerzeit die Synode vorbereitet und organisiert.

Buch­besprechung

  • Gratis S. 428

    Dass ich bin und werden darf

    Bei Berufung geht es nicht "nur" um Priester und Ordensleute. Umfassend verstanden, meint es den Weg der Menschwerdung jedes Einzelnen.

Leben

Die Schrift

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Autoren/-innen

  • Guntli, Erich

    Erich Guntli

    Pfarrer und Dekan im Bistum Sankt Gallen, Schweiz.

  • Kronenberg, Friedrich

    Friedrich Kronenberg

    Dr. rer.pol., Volkswirt, war langjähriger Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken; als solcher organisierte er die Vorbereitung und Durchführung der Gemeinsamen Synode der westdeutschen Bistümer in Würzburg (1971-1975): von 1983 bis 1990 Abgeordneter im Deutschen Bundestag, von 1982 bis 2003 Vorsitzender der Kommission für Zeitgeschichte.

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Röser, Johannes

    Johannes Röser

    nach Studium der Theologie in Freiburg und Tübingen Journalist, seit 1981 bei CHRIST IN DER GEGENWART, seit 1995 Chefredakteur. Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher.

  • Vorholt, Robert

    Robert Vorholt

    Dr. theol., Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern/Schweiz.

  • Eisele, Wilfried

    Wilfried Eisele

    Wilfried Eisele, Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Tübingen.