Thomas FriesHunger und Durst

Das Leben gleicht einer Pilgerschaft, die in Glaube, Hoffnung und Liebe zu gehen ist. Das „Bereits“ – alles, was uns „bereits“ geschenkt ist durch Gottes Güte – wird eingeschränkt durch das „Noch nicht ganz“, das in uns die Erinnerung an die Unvollkommenheit unserer irdischen Zustände wachhält. Worauf es auf diesem Weg ankommt, ist, den Blick in unserem Leben auf Gott zu richten, der alles in Händen hält. Ein innerer Hunger und Durst treibt uns dazu an.

Thomas Fries in: „Empfangt, was ihr seid“ (Echter, Würzburg 2018)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.