Die Ungarn spenden für verfolgte Christen

Die ungarischen Bischöfe haben zu Spenden für verfolgte Christen insbesondere des Nahen und Mittleren Ostens aufgerufen. Jeder noch so kleine Betrag könne diesen Glaubensgeschwistern helfen, um zum Beispiel nach der Vertreibung aus ihrer Heimat „in die Städte und Länder zurückzukehren, in denen ihre Vorfahren jahrhundertelang oder sogar Jahrtausende gelebt haben“.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.