Jung, fromm und deshalb engagiert

Wer eine religiöse Erziehung genossen hat, ist später eher geneigt, sich ehrenamtlich in der Gesellschaft zu engagieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der evangelischen Kirche. Die kirchliche Jugendarbeit spiele für die Motivation der jungen Christen eine große Rolle. Gerade ihnen ist es ein Anliegen, Menschen zu helfen und sich politisch einzusetzen. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Jugendlichen bekleidet ein Ehrenamt in Kirche oder Gesellschaft. Bei den Religionslosen sind es nur rund 38 Prozent.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.