Autorinnen und Autoren

Hünermann, Peter

Peter Hünermann

Dogmatiker

Foto: KNA lizenzpflichtig

Peter Hünermann

Peter Hünermann, Prof. Dr. Dr. h.c., geb. 1929, nach Studien der Philosophie und Theologie in Rom, München und Freiburg Professor für Dogmatik in Münster und Tübingen. Mitbegründer und langjähriger Präsident der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

 Einführung und Hermeneutik
Sandra Ester Arenas Pérez, Edoh F. Bedjra, Catherine E. Clifford, Margit Eckholt, Massimo Faggioli, Nontando Margaret Hadebe, Shaji George Kochuthara, Carlos Schickendantz, Klaus Vellguth, Mary Mee-Yin Yuen, Peter Hünermann
Gebundene Ausgabe
Band 1
85,00 €
Erscheint am 11.11.2024, jetzt vorbestellen
Kompendium der Glaubensbekenntnisse und kirchlichen Lehrentscheidungen. Enchiridion symbolorum definitionum et declarationum de rebus fidei et morum. Verbessert, erweitert, ins Deutsche übertragen und unter Mitarbeit von Helmut Hoping herausgegeben von Peter Hünermann
Verbessert, erweitert, ins Deutsche übertragen und unter Mitarbeit von Helmut Hoping herausgegeben von Peter Hünermann
Heinrich Denzinger, Peter Hünermann
Gebundene Ausgabe
118,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
75,00 €
Download sofort verfügbar
Die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils: Theologische Zusammenschau und Perspektiven
Peter Hünermann, Bernd Jochen Hilberath
eBook (PDF)
Band 5
68,00 €
Download sofort verfügbar
Die Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils. Konstitutionen, Dekrete, Erklärungen
Konstitutionen, Dekrete, Erklärungen
Peter Hünermann
eBook (PDF)
Band 1
75,00 €
Download sofort verfügbar
Sprache des Glaubens – Sprache des Lehramts – Sprache der Theologie. Eine geschichtliche Orientierung
Eine geschichtliche Orientierung
Peter Hünermann
Kartonierte Ausgabe
Band 274
29,99 €
Lieferbar in 3-5 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Fronleichnam – ökumenisch. Ein ermutigender Praxisbericht

Die Geschichte um die ökumenischen Fronleichnamstage 2021 und 2022 mag verblüffend klingen. Die Fotos belegen: Es geht und es macht Freude!

Anzeiger für die Seelsorge, Heft 6/2023, 30-32

Sehen – Urteilen – endlich Handeln. Ein offener Brief an Papst Franziskus zum Streit um den Synodalen Weg

Das Projekt Synodalität von Papst Franziskus ist gut, hat bisher aber einen Haken: Es bedarf angesichts des Missbrauchsskandals auch eines öffentlichen Schuldeingeständnisses der römisch-katholischen Kirche, repräsentiert durch ihre Autoritäten: gegenüber Gott, Jesus Christus, dem Volk Gottes, gegenüber den Missbrauchsopfern, gegenüber zivilen Autoritäten wegen der Nichtrespektierung öffentlicher Rechte. Ein Offener Brief.

Herder Korrespondenz, Heft 11/2022, 13-15

Nachruf. Ein Nachruf auf Joachim Schmiedl

Am 10.12.2021 starb völlig unerwartet im Alter von 62 Jahren Prof. Dr. Joachim Schmiedl, der in den vergangenen Jahren der Redaktion der Diakonia angehörte. Einen Nachruf auf den Kirchenhistoriker und Konzilsforscher hat Peter Hünermann verfasst und wenige Tage nach dem Tod von Joachim Schmiedl im Rahmen einer digitalen Trauerfeier der Theologinnen und Theologen, die am Projekt »Vatican II – Legacy and Mandate« mitarbeiten, vorgetragen.

Diakonia, Heft 1/2022, 69-71

Reale Umsetzung

Warum die „Herder Korrespondenz“ vor sowie nach dem Konzil – und damit auch weiterhin – so eminent wichtig ist.

Herder Korrespondenz, Heft 12/2021, 51

Neue Gestalt der Theologie? Konsequenzen des Zweiten Vatikanums heute

Im April fand in Paris ein Kongress zum Zweiten Vatikanischen Konzil statt: „Vatikan II. Historisches Ereignis – Herausforderung für heute. Das Evangelium in den Risiken der Kulturen“. Die Pariser Veranstaltung unterschied sich wesentlich von den großen Symposien in den verschiedenen Kontinenten anlässlich des Konzilsjubiläums.

Herder Korrespondenz, Heft 8/2015, 410-413

Im Übergang. Das Zweite Vatikanum als Konzil einer neuen Epoche

Wie können die Ursprünge christlichen Glaubens neu vergegenwärtigt werden, wie die ursprüngliche Identität der Kirche in der heutigen Gesellschaft aufleuchten und den Zeitgenossen zum gläubigen und plausiblen Mitvollzug angeboten werden? Das sind die entscheidenden Fragen, die sich im Rückblick auf das Zweite Vatikanische Konzil stellen, das den Weg in eine neue Epoche der Menschheits- und Kirchengeschichte markiert.

Herder Korrespondenz, Heft 11/2013, 560-565

Epochale Veränderungen. Theologie nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Die Konzilsväter des Zweiten Vatikanums haben die Geschichte des christlichen Glaubensverständnisses einer tief greifenden Revision unterzogen. Das stellt die Theologie, nicht zuletzt die Dogmatik als ihre Zentraldisziplin, in einen neuen Horizont. Er betrifft die Lehre von Gott genauso wie die von der Kirche, den Sakramenten und die Amtstheologie.

Herder Korrespondenz, Konzil im Konflikt, 27-31

Excommunicatio – Communicatio. Versuch einer Schichtenanalyse der aktuellen Krise

Der Konflikt um die Aufhebung der Exkommunikation der vier 1988 von Marcel Lefebvre geweihten Bischöfe ist keineswegs ausgestanden. Im Kern geht es um die Frage nach der Autorität des Zweiten Vatikanischen Konzils, die von der Pius-Bruderschaft bestritten wird.

Herder Korrespondenz, Heft 3/2009, 119-125

Mit Differenzen vertraut. Der Weg der Theologie in Europa

In ganz Europa ist die Theologie durch den tiefgreifenden gesellschaftlichen und kulturellen Wandel herausgefordert. Sie kann diese Herausforderung nur bestehen, indem sie sich neu über ihre grundlegende Bestimmung klar wird und diese Einsicht auch in ihrem Alltagsgeschäft umsetzt.

Herder Korrespondenz, Glauben denken, 13-17

Moderne Qualitätssicherung? Der Fall Jon Sobrino ist eine Anfrage an die Arbeit der Glaubenskongregation

Jon Sobrino ist einer der bekanntesten lateinamerikanischen Theologen. Die Glaubenskongregation hat jetzt zwei seiner Bücher verurteilt. Mit Sobrino sitzen die angesehendsten Exegeten und systematischen Theologen – katholische wie evangelische – auf der Anklagebank. Das wirft die Frage auf, ob die Glaubenskongregation der ihr zugedachten Aufgabe einer theologischen Qualitätssicherung gewachsen ist.

Herder Korrespondenz, Heft 4/2007, 184-188

Anstehende Entscheidungen. Die Problemzonen der Institution Kirche

Der Streit über die angemessene Auslegung der Kirchenkonstitution Lumen Gentium greift tief, eine Folge des Textgenus dieser Konstitution. Als Problemfelder erweisen sich heute die Neuordnung der Dienste in der Kirche und die starke Zentralisierung zu Lasten der Ortskirchen.

Herder Korrespondenz, Das unerledigte Konzil, 21-26

Geld, Dienst und Gemeinden. Notwendige Weichenstellungen für die Kirche in Deutschland

Ihre Grundaufgaben kann sich die Kirche nicht aussuchen. Aber sie ist dafür verantwortlich, wie diese Aufgaben in unserer gesellschaftlichen und religiösen Situation wahrgenommen werden. Darüber muss sich die katholische Kirche in der Bundesrepublik heute neu verständigen, und zwar unter Beteiligung des gesamten Gottesvolkes. Notwendig wäre eine gemeinsame Synode.

Herder Korrespondenz, Heft 6/2004, 281-285

Weitere Eskalation? Die Problematik der neuen „Professio fidei“ und des Amtseids

Nach jahrelangem Gerangel wurden jetzt in den deutschen Diözesen die neuen Formeln für das von kirchlich Verantwortlichen abzulegende Glaubensbekenntnis veröffentlicht. Die Sache ist ekklesiologisch wie kirchenpolitisch brisant. Wir veröffentlichen zwei Beiträge zur neuen „Professio fidei“ und zum Treueid: Der erste stammt vom Tübinger Dogmatiker Peter Hünermann und mündet in einen Appell an die deutschen Bischöfe. Den zweiten verfasste der Bonner Kirchenrechtler Norbert Lüdecke.

Herder Korrespondenz, Heft 7/2000, 335-339

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild