Moraltheologie

Die Moraltheologie befasst sich als wissenschaftliche Disziplin mit dem sittlichen Verhalten der Menschen und ihrem Handeln im Kontext der Offenbarung Gottes.

Beichstuhl
Die Moraltheologie bringt auch die kirchlichen Moralvorstellungen in die aktuellen ethischen Debatten mit ein.© Pixabay

Moraltheologie (lateinisch-griechisch = die theologische Lehre von der Sittlichkeit), in der katholischen Theologie eingebürgerter Begriff für die theologische Wissenschaft, die sich mit der Bedeutung des Glaubens für die richtige Gestaltung des menschlichen Lebens (in Haltung und Handeln) befasst. In der heutigen Moraltheologie wird diskutiert, ob nicht "theologische Ethik" der sachgemäßere Begriff wäre.

Insofern die Offenbarung Gottes die orientierende Norm der Moraltheologie darstellt, ist die Moraltheologie von einer philosophischen Ethik unterschieden, so sehr sie sich deren Begrifflichkeit und Erkenntnisse zu eigen macht. Diese Ethik entwirft eine formale Struktur des Menschen, wie sie ist und vom freien Handeln des Menschen respektiert werden soll, beantwortet aber die Frage nach den Willensbekundungen Gottes hinsichtlich dieses auf ihn hin "offenen" Wesens des Menschen nicht. Die Orientierung der Moraltheologie an der Selbsterschließung Gottes, wie sie die Dogmatik analysiert und systematisiert, bedeutet nicht, dass sie aus der Dogmatik unmittelbar praktische Verhaltensregeln entnehmen könnte. Vielmehr bemüht sie sich um eine Letztbegründung der Sittlichkeit aus den Grunddaten der Offenbarung (Schöpfung, Gnade, Rechtfertigung, Hoffnung), um die Bedeutung des Evangeliums von der Herrschaft Gottes für ein praktisches Handeln (im Hinblick auf die Einheit von Gottes- und Nächstenliebe) und um die individuellen Motivationen für eine sittliche Lebensgestaltung aus dem Glauben.

Vor dem Hintergrund der theologischen Anthropologie (Freiheit) reflektiert sie auch über die Möglichkeiten und Folgen der menschlichen Verweigerung gegenüber dem sittlichen Anspruch des Glaubens (Sünde). Insofern die Moraltheologie von einem bleibenden "Wesen" des Menschen (als Person) ausgeht, ist sie eine "essentiale Normwissenschaft"; insofern sie den Wandel der geschichtlichen Situationen in allen Dimensionen des Menschseins unter Berücksichtigung der erfahrungsbezogenen Humanwissenschaften notwendig mit einbezieht, ist sie "existentiale Normwissenschaft".

Beim Verstehen der Offenbarung Gottes und deren Bedeutung für die sittliche Lebensgestaltung nimmt die Moraltheologie Bezug auf Offenbarungsverständnis und -interpretation des kirchlichen Lehramts, da sie Wissenschaft für die Menschen in der Glaubensgemeinschaft Kirche ist. Die amtlichen Äußerungen und die Zeugnisse der Tradition zu ethischen Problemen bringt sie in den wissenschaftlichen Dialog argumentativ ein, um so auf ihre Weise zu einem sittlichen Konsens der Glaubenden beizutragen. Die Moraltheologie kann dem Einzelnen die Findung des konkreten Willens Gottes für je ihn nicht abnehmen, weil die Analyse der konkreten Situation diese nie ganz reflex auflösen kann, weil Gott auch innerhalb der allgemeinen Normen, die mehrere Möglichkeiten eines an sich legitimen Handelns erlauben, eine bestimmte Handlungsweise "wollen" und dem Menschen kundtun kann (Gewissen) und weil der Mensch das vorbehaltlose Sichanvertrauen an Gottes Barmherzigkeit nicht vermeiden kann durch eine adäquate reflexe Klarheit über die konkrete Richtigkeit seines Handelns. Ausgangspunkt und Ziel der Moraltheologie ist also die Respektierung der Eigenverantwortlichkeit des Menschen.

Als selbständige theologische Wissenschaft entstand die Moraltheologie gegen Ende des 16. Jahrhunderts, wobei versucht wurde, sowohl Erkenntnisse der kirchlichen Praxis (der Sakramente, vor allem des Bußsakraments, des Kirchenrechts) als auch der scholastischen Ethik zusammenzuführen. Heute wird die Moraltheologie weithin in "Fundamentalmoral" oder "Allgemeine Moraltheologie" und "Spezielle Moraltheologie" oder "Konkrete", "Angewandte" Moraltheologie (je nach den menschlichen Lebensbereichen differenziert) eingeteilt.

Quelle: Herbert Vorgrimler: Neues Theologisches Wörterbuch, Neuausgabe 2008 (6. Aufl. des Gesamtwerkes), Verlag Herder

Bücher zum Thema

Gender - Herausforderung für die christliche Ethik Klöcker, Katharina

Gender - Herausforderung für die christliche Ethik

Katharina Klöcker, Thomas Laubach, Jochen Sautermeister

Kartonierte Ausgabe

34,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

auch erhältich als eBook (PDF)

Amoris laetitia - Wendepunkt für die Moraltheologie? Goertz, Stephan

Amoris laetitia - Wendepunkt für die Moraltheologie?

Stephan Goertz, Caroline Witting

Kartonierte Ausgabe

24,99 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

auch erhältich als eBook (PDF)

Horizonte gegenwärtiger Ethik. Festschrift für Josef Schuster SJ Chittilappilly, Paul-Chummar

Horizonte gegenwärtiger Ethik

Paul-Chummar Chittilappilly

Gebundene Ausgabe

52,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

auch erhältich als eBook (PDF)

Mehr als Zehn Worte? Zur Bedeutung des Alten Testamentes in ethischen Fragen Frevel, Christian

Mehr als Zehn Worte?

Christian Frevel

Kartonierte Ausgabe

38,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Selbstbestimmung - auch im Sterben? Streit um den assistierten Suizid Hilpert, Konrad

Selbstbestimmung - auch im Sterben?

Konrad Hilpert, Jochen Sautermeister

Kartonierte Ausgabe

14,99 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Bürger und Christ. Politische Ethik und christliches Menschenbild bei Ernst-Wolfgang Böckenförde Pavelka, Jonas

Bürger und Christ

Jonas Pavelka

Kartonierte Ausgabe

58,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Ethik und Empirie. Gegenwärtige Herausforderungen für Moraltheologie und Ethik Schaupp, Walter

Ethik und Empirie

Walter Schaupp

Kartonierte Ausgabe

58,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

Einführung in das Christentum. Bekenntnis - Taufe - Nachfolge Ratzinger, Joseph

Einführung in das Christentum

Joseph Ratzinger Papst em.

Gebundene Ausgabe

75,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

Grundlegung der Ethik. Ein theologischer Entwurf Schockenhoff, Eberhard

Grundlegung der Ethik

Eberhard Schockenhoff

Kartonierte Ausgabe

35,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

auch erhältich als eBook (PDF)

Ethik, die sich einmischt. Eine Untersuchung der Moralphilosophie Robert Spaemanns Meisert, Stefan

Ethik, die sich einmischt

Stefan Meisert

Kartonierte Ausgabe

58,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

Identität und Authentizität. Studien zur normativen Logik personaler Orientierung Sautermeister, Jochen

Identität und Authentizität

Jochen Sautermeister

Kartonierte Ausgabe

55,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Ethik des Lebens. Grundlagen und neue Herausforderungen Schockenhoff, Eberhard

Ethik des Lebens

Eberhard Schockenhoff

Gebundene Ausgabe

38,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

auch erhältich als eBook (EPUB), eBook (PDF)

Artikel zum Thema

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis