Autorinnen und Autoren

Remenyi, Matthias

Matthias Remenyi

Fundamentaltheologe

Foto: privat

Matthias Remenyi

Matthias Remenyi, geb. 1971, Dr. theol. Dipl. päd., Professor für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Damit wir das Leben haben. Predigten von Hoffnung in herausfordernden Zeiten
Predigten von Hoffnung in herausfordernden Zeiten
Matthias Remenyi
Gebundene Ausgabe
25,00 €
Erscheint am 08.04.2024, jetzt vorbestellen
Problemfall Offenbarung. Grund – Konzepte – Erkennbarkeit
Grund – Konzepte – Erkennbarkeit
Bernhard Nitsche, Matthias Remenyi
Gebundene Ausgabe
58,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Die Kirche als Leib Christi. Geltung und Grenze einer umstrittenen Metapher
Geltung und Grenze einer umstrittenen Metapher
Matthias Remenyi, Saskia Wendel
Kartonierte Ausgabe
Band 288
45,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Auferstehung denken. Anwege, Grenzen und Modelle personaleschatologischer Theoriebildung
Anwege, Grenzen und Modelle personaleschatologischer Theoriebildung
Matthias Remenyi
Kartonierte Ausgabe
60,00 €
Lieferbar in 3-5 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Eine gefährliche Dysbalance. Das Verhältnis von Theologie und Lehramt

Das Spannungsverhältnis zwischen Theologie und Lehramt scheint sich zuzuspitzen. Dabei kann es nicht nur ein einzigartiges Charisma des Papstes allein geben. Das lässt sich insbesondere an den katholisch-theologischen Fakultäten staatlicher Universitäten nachvollziehen.

Herder Korrespondenz, Heft 12/2023, 48-50

Doppelte Buchführung. Zum Problem der Frauenordination

Muss die geweihte Person, um Christus im sakramentalen Geschehen repräsentieren zu können, ein Mann sein? Der Zeichenhaftigkeit der Liturgie könnte das Festhalten an dieser Praxis sogar abträglich sein.

Herder Korrespondenz, Heft 3/2021, 46-48

Die Erneuerung der Kirche wird unbequem. Zu Heiner Wilmers Kritik an der deutschen Theologie

So selbstbezüglich, wie Heiner Wilmer behauptet, ist die deutsche Theologie nicht. Viele Theologen hierzulande denken sehr „französisch“. Gleichzeitig nehmen jüngere Vertreter die analytischen Ansätze der angelsächsischen Philosophie und Theologie auf. Die Theologie ist damit gut gerüstet für aktuelle kirchliche Debatten.

Herder Korrespondenz, Heft 11/2019, 44-47

Gemeinde - das Gesicht der Kirche vor Ort? Lokale Strukturen in globaler Perspektive

Ausgehend von neuen Richtlinien für Seelsorgeeinheiten in der Erzdiözese Freiburg fragt Matthias Remenyi, Juniorprofessor für Systematische Theologie am Seminar für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin, nach dem Zu- und Miteinander der verschiedenen Sozialformen kirchlichen Lebens und der Bedeutung der Gemeinde als dem Gesicht der Kirche vor Ort.

Stimmen der Zeit, Heft 10/2013, 681-690

Autorinnen und Autoren

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild