Autorinnen und Autoren

Bogner, Daniel

Daniel Bogner

Moraltheologe

Foto: Charles Ellena

Daniel Bogner

Daniel Bogner wurde 1972 geboren und ist Professor für Allgemeine Moraltheologie und Ethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Fribourg. Jüngste Veröffentlichung: Liebe kann nicht scheitern. Welche Sexualmoral braucht das 21. Jahrhundert? Freiburg 2024.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Theologie. Warum das Fach Zukunft hat
Warum das Fach Zukunft hat
Redaktion Herder Korrespondenz, Hubert Wolf, Georg Essen, Annette Schavan, Heinrich Bedford-Strohm, Nikita Katsuba, Gunda Werner, Miriam Zimmer, Jan-Heiner Tück, Kurt Koch, Christoph Markschies, Joachim Negel, Annika Schmitz, Egbert Ballhorn, Konrad Huber, Hubertus Lutterbach, Margit Wasmaier-Sailer, Veronika Hoffmann, Daniel Bogner, Katharina Klöcker, Stefan Kopp, Konstantin Lindner, Regina Polak, Bernhard Sven Anuth, Anja Middelbeck-Varwick, Amir Dziri, Daniel Krochmalnik, Jürgen Wertheimer, Hilde Naurath
Broschur
16,50 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)
Liebe kann nicht scheitern. Welche Sexualmoral braucht das 21. Jahrhundert?
Welche Sexualmoral braucht das 21. Jahrhundert?
Daniel Bogner
Gebundene Ausgabe
20,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (EPUB), eBook (PDF)
Ihr macht uns die Kirche kaputt... ... doch wir lassen das nicht zu!
... doch wir lassen das nicht zu!
Daniel Bogner
Gebundene Ausgabe
16,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (EPUB), eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Brücken bauen. Zur Bedeutung der Christlichen Sozialethik für Theologie und Gesellschaft

Sie ist Anwältin für das Gute und Gerechte und deshalb notwendigerweise auf Strukturen außerhalb der Kirche ausgerichtet. Für die Zukunft der Christlichen Sozialethik sind Fokussierungen ihrer Themen unabdingbar.

Herder Korrespondenz, Theologie, 42-43

„Lieben heißt aufs Ganze gehen“. Ethik

Kirche und Sexualität – da schalten viele ab. Daniel Bogner wünscht sich einen Neuanfang und formuliert fünf Grundhaltungen einer Ethik des Liebens.

CHRIST IN DER GEGENWART, 9/2024, 3-4

Souverän unsouverän. Das rechtsdogmatische Dilemma des Synodalen Weges

Wenn es nach den Beschlüssen des Synodalen Weges geht, soll durch die freiwillige Selbst-verpflichtung Gewaltenteilung und damit eine Machtkontrolle des bischöflichen Amtes erreicht werden. Doch der Unterboden dieses Projektes trägt nicht. Welchen Ausweg gibt es aus der Aporie?

Herder Korrespondenz, Heft 6/2023, 20-22

Retten, nicht informieren. Christliche Theologie im Dialog mit Bruno Latour

Bruno Latours Genie besteht darin, Bewegung in das festgefahrene Gegenüber von Natur- und Geisteswissenschaften zu bringen. Was bedeutet das für die Theologie?

Herder Korrespondenz, Heft 12/2021, 36-39

Prägender Einfluss. Papst Franziskus als Leser Michel de Certeaus

Als der Papst nach Amtsantritt im ersten großen Interview mit Antonio Spadaro feststellte, dass der französische Jesuit Michel de Certeau (1925–1986) zu seinen bevorzugten Theologen gehört, hat das viele überrascht und irritiert. Welche Spuren dieses Denkens lassen sich in seinem Pontifikat finden?

Herder Korrespondenz, Heft 10/2017, 21-24

Die Rolle von Kultur und Tradition. Erfahrungen aus dem internationalen Menschenrechtsdialog mit Afrika

Die Menschenrechte stehen unter der Spannung zwischen einem normativen Anspruch und der jeweils konkret erlebten Rechtswirklichkeit. Das zeigt sich, wo die akademische Debatte in der jüngeren Zeit eine zunehmende Historisierung dieser Rechte vornimmt, ebenso aber auch in der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit: Inwieweit können finanzielle Zusagen an die Einhaltung von Menschenrechten geknüpft werden, wenn doch deutlich ist, dass es ein abstraktes, immer gültiges Normalverständnis dieser Rechte kaum gibt?Dies gilt gerade für den Menschenrechtsdialog mit Afrika.

Herder Korrespondenz, Heft 10/2015, 539-542

Was meint und wobei hilft "Gradualität"? Eine Begriffsklärung zur Familiensynode 2015

Das Prinzip der „Gradualität“ kann einen Schlüssel zum Verständnis der Lehre der Kirche bieten. Daniel Bogner, Professor für Allgemeine Moraltheologie und Ethik an der Universität Fribourg, erläutert den Begriff und seine Möglichkeiten.

Stimmen der Zeit, Heft 7/2015, 446-454

Zwischen den Fronten. Die unkomfortable Lage der Kirchenkritik

In einem gesellschaftlichen Kontext verstärkt artikulierter Religionskritik und in der Situation kircheninterner Reorientierung lohnt sich auch ein genauerer Blick auf die spezifischen Anliegen einer Kirchenkritik von innen. Sie ist nicht zuletzt ein Indikator für die Plausibilität von Religion in der Gesellschaft.

Herder Korrespondenz, Gottlos?, 46-49

Avantgarde oder Krisenindikator? Die Veränderung der religionspolitischen Lage in Luxemburg

In Luxemburg, das sowohl von der französischen als auch der deutschen Kultur stark beeinflusst ist, wird derzeit das Staat-Kirche-Verhältnis heftig diskutiert. Die dortige Situation kann auch helfen bei der Lagebestimmung in anderen Kontexten, zum Beispiel in Deutschland. Die entscheidende Frage dabei lautet, in welche Richtung die vorhandenen Formen weiterentwickelt werden müssen, um dem Auftrag der Kirche auch in Zukunft gerecht werden zu können.

Herder Korrespondenz, Heft 8/2014, 423-427

Mehr als nur ein Name? „Gott“ in Politik und Recht heute

Die Frage nach Gott hat im Bereich von Politik und Recht nicht im Entfernten einen ähnlichen Aufschwung zu verzeichnen, wie es mit dem Thema Religion der Fall ist. Umso mehr lohnt sich der Blick auf jene Kontexte, in denen dann doch von „Gott“ die Rede ist. Inwiefern hat die beinahe schon inflationäre Rede über Religion den Umgang mit dem Gottesbegriff in der gesellschaftlichen Verständigung verändert?

Herder Korrespondenz, Streitfall Gott, 11-15

Von den Mystikern lernen? Michel de Certeau und die Rolle der Religion heute

Zur Zeit erscheinen weitere Schriften des französischen Kulturtheoretikers und Theologen Michel de Certeau in deutscher Übersetzung. Angesichts der Fragen nach der Bedeutung von Religion für die Gegenwart erweist sich sein Denken als hochaktuell.

Herder Korrespondenz, Heft 4/2010, 202-207

Dolmetscher oder Lobbyisten? Religionsfreiheit ist kein Exklusivrecht der Kirchen

Wie können die beiden großen Kirchen in Deutschland ihre eigenen Anliegen glaubwürdig vertreten, angesichts des Anspruchs der Religionsfreiheit und neuer Religionsgemeinschaften? Wo die gesellschaftliche Akzeptanz für die Kooperationen zwischen Staat und Kirche schwindet, kommt es darauf an, das eigene Profil inhaltlich zu schärfen.

Herder Korrespondenz, Heft 1/2007, 44-48

Eine klare Verbesserung. Zur Gründung des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen

Seit kurzem gibt es den neu geschaffenen Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen; die bisher bestehende UN-Menschenrechtskommission wurde aufgelöst. Ist damit lediglich eine neue Arbeitsform gefunden, in welcher sich die bekannten Probleme fortsetzen – oder bahnt sich eine wirkliche Reform des internationalen Menschenrechtsschutzes an?

Herder Korrespondenz, Heft 9/2006, 481-485

Verpasster Neuanfang. Die lange Krise Togos und die Verantwortung Deutschlands

Der westafrikanische Togo war einst eine deutsche Kolonie, bevor er nach dem Ersten Weltkrieg an Frankreich fiel. Seit 1960 unabhängig, erlebte Togo nach dem Tod von Präsident Eyadema in diesem Februar eine massive Krise. Die Lage ist nach wie vor instabil. Die katholische Kirche des Landes will sich verstärkt Fragen von Frieden und Gerechtigkeit widmen.

Herder Korrespondenz, Heft 9/2005, 480-483

Macht der Ohnmächtigen. Jüngere philosophisch-theologische Literatur zu den Menschenrechten

Die Diskussion um die Entstehungsgeschichte wie um die philosophische und theologische Begründung der Menschenrechte ist nicht verstummt. Daniel Bogner, Referent für Menschenrechtsfragen bei der Deutschen Kommission Justitia et Pax, stellt neuere Veröffentlichungen vor.

Herder Korrespondenz, Heft 7/2001, 357-361

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild