RegenbogenfamilieFachbegriffe kindgerecht erklärt

Regenbogenfamilie
© 4uda4ka - iStock

Familien, in denen Kinder zwei Mamas oder zwei Papas haben, nennt man Regenbogenfamilien. Lesbische Frauen und schwule Männer hat es schon immer gegeben. Heute können Frauenpaare oder Männerpaare auch heiraten und manche wünschen sich Kinder. Weil zwei Frauen zusammen kein Kind zeugen können, brauchen sie eine Samenspende – ein Geschenk eines Mannes, der den Wunsch nach einer Familie erfüllt. So gibt es Kinder, die eine Mama und eine Mami haben. Schwule Paare entscheiden sich eher dazu, ein Kind in Pflege zu nehmen oder zu adoptieren. Manchmal gründen ein Frauenpaar und ein Männerpaar auch gemeinsam eine Familie. Egal ob Mama und Papa, zwei Mamas oder zwei Papas: Jede Familie ist gut so, wie sie ist.

Anzeige
Anzeige: Kita-Karriere im Bistum Münster

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.