Emotionen

"Emotionen (lat. emovere = herausbewegen, emporwühlen) sind tief greifende Prozesse in einem Menschen, die sich auf den Körper (z. B. Muskelanspannung, Zittern, schnelle Atmung), auf die Psyche (z. B. Veränderungen in der Wahrnehmung oder im Denken) und auf das Verhalten (z. B. Verhalten wird aktiviert oder unterdruckt) auswirken können. Emotionen beeinflussen die geistige und soziale Entwicklung. Emotionen bzw. der Umgang mit diesen sind gleichzeitig abhängig vom Entwicklungsstand eines Kindes. Die Begriff Gefühl und Emotion werden in der Fachliteratur verschieden verwendet und zum Teil voneinander unterschieden. Ein Gefühl wird dann zur Emotion, wenn es bewusst wahrgenommen und verarbeitet wird. In diesem Sinn sind Emotionen bewusst verarbeitete Gefühle. Emotionen wirken sich auf das Handeln aus, beeinflussen das soziale Miteinander und sind eine Voraussetzung für die kognitive Entwicklung. Wenn sich Emotionen gesundheitlich positiv oder negativ auf den Körper auswirken, werden diese Befunde als psychosomatisch beschrieben."