„Aufprall“ von Heinz Bude, Bettina Munk und Karin WielandRebellion und Selbstzweifel

Der Roman „Aufprall“ ist das Porträt der Generation nach den Achtundsechzigern. Sie waren weniger besserwisserisch und dogmatisch, doch Rebellen waren sie schon. Die Sehnsucht dieser Generation nach Sinn und Transzendenz fand ihren Ausdruck eher in Kunst und Philosophie – und schon nicht mehr in Religion und Glaube.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden