Nach den Gräberfunden an ehemaligen Internaten für Indigene in KanadaGestohlene Kinder, zerstörte Kultur

Hinter den Schlagzeilen von hunderten, unmarkierten Kindergräbern an vormaligen „Indian Residential Schools“ in Kanada steckt mehr als Missbrauch und Gewalt. Die von Kirchen und Orden geführten Internate sollten die Ureinwohner des Landes zwangsweise „zivilisieren“. Doch mit den Traditionen wurden auch Kinder, Familien und Gemeinschaften zerstört.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden