Hans Joas überwindet den Mythos von der EntzauberungSakralität und Macht

Die Geschichte der Religion ist für Hans Joas in der Moderne noch nicht an ihr Ende gekommen. Die alte These Max Webers von der „Entzauberung der Welt“ muss revidiert werden. Am Horizont erscheinen gar neue Formen der Selbstsakralisierung der Macht – etwa eines optimierten homo deus.

Hans Joas
© KNA-Bild

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden