LeitartikelBeschädigte Glaubwürdigkeit

So viel Aufregung in und um die katholische Kirche war lange nicht mehr. Beim Thema sexueller Missbrauch Minderjähriger durch Priester stellt sich die Frage, ab wie vielen Einzelfällen diese Kategorie zur Interpretation der Vorgänge redlicherweise nicht mehr verwendet werden kann. Angesichts vieler den Atem raubender Anklagen und Geständnisse kommt es nun zuerst einmal darauf an, jeden einzelnen Fall zu verurteilen, um Entschuldigung zu bitten, den Opfern zu helfen und jeweils neu über anstehende Verbesserungen bei Prävention, Strafverfolgung und Aufklärung der bisherigen Fälle nachzudenken. Differenzierungen sind erst da legitim, wo man sicher sein kann, dass sie nicht als Versuch gewertet werden können, vor der eigenen Verantwortung auszuweichen - etwa indem man sich vorschnell Gedanken über den Missbrauch mit dem Missbrauch macht.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden