Markierungen in der katholischen Kirche ÖsterreichsAlles andere als „politisch“

Zehn Jahre nach dem „Dialog für Österreich“ ist die katholische Kirche des Landes politisch-gesellschaftlich wenig präsent und intern alles andere als im Aufbruch begriffen. In Bezug auf diverse Reformforderungen hat sich nichts bewegt; es gibt eher Anzeichen für gegenläufige Entwicklungen. Die Bischofskonferenz zieht nicht an einem Strang.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden