Der so genannte Investivlohn soll zu viel leistenEierlegende Wollmilchsau

Über Parteien, Ämter und politische Ebenen hinweg herrscht Einigkeit: Die Arbeitnehmer in diesem Land brauchen mehr Lohn, wobei jedoch mehr Lohnauch in den Unternehmen verbleiben soll. Hilft da der so genannte Investivlohn,ein Erbe auch sozialkatholischer Tradition?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden