Der Staat muss seinen Mindestlohn selbst setzenWenig neu, doch neu genug

Greift ein gesetzlicher Mindestlohn die Vertragsfreiheit von Arbeitnehmern und Arbeitgebern an? Wird er hunderttausende von Arbeitsplätzen insbesondere im Bereich niedrig qualifizierter Arbeit vernichten? So wenig der Staat ohne Mindestlohn auskommen kann, so wenig ist ihm dessen Höhe gleich.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden