Die Ambivalenzen militärischen IntervenierensSicherheitspolitischer Paradigmenwechsel?

Ein breites Spektrum von Verwendungsmöglichkeiten tut sich mittlerweile auf, wenn es um die Beteiligung der Bundeswehr an Maßnahmen zu internationaler Friedenssicherung geht. Wird mit den neuen „Verteidigungspolitischen Richtlinien“ der Interventionseinsatz deutscher Streitkräfte zum quasi normalen Mittel der Außenpolitik?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden