Die katholische Kirche im heutigen ItalienZwischen Zivilreligion und Evangelium

Italien ist nach wie vor eines der typisch katholischen Länder Europas; es beherbergt zudem das Zentrum der Weltkirche. Aber der italienische Katholizismus ist kein einheitliches Gebilde, und auch in Italien muss sich die Kirche in einem säkularisierten, wenn auch nicht unreligiösen Umfeld behaupten. Das zeigt der folgende Beitrag von Giuseppe Ruggieri, die gekürzte Fassung seines Referats bei einer Italientagung der Katholischen Akademie in Bayern am 22. Juni 2002.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden