Die katholische Kirche und ihre ZwangsarbeiterEin Jahr danach

Bei der Entschädigung der NS-Zwangsarbeiter hat die katholische Kirche der Bundesrepublik einen eigenen Weg eingeschlagen. Ein Jahr nach dem entsprechenden Beschluss der Bischofskonferenz zieht Karl-Joseph Hummel, Direktor der Bonner Forschungsstelle der Kommission für Zeitgeschichte, eine Zwischenbilanz.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden